Kontakt
Burma tour, Myanmar Tour

Leider können wir die Burmatour derzeit nicht durchführen. Aufgrund der politischen Situation im Land ist die gesamte Region des östlichen Shanstaates momentan für den Individualtourismus gesperrt!

Burma Rundreise

Spannend, aufregend, unendlich beeindruckend und unvergesslich - unsere private Jeeptour hinter den "Bambusvorhang" von Myanmar.

Ein abenteuerlicher Ausflug in den östlichen Shanstaat (7 Tage)

Burma, Rundreise Burma, Myanmar Rundreise

Wir fahren vom Goldenen Dreieck bis an die chinesische Grenze, sehen und erleben farbenfrohe, freundliche Menschen verschiedener Ethnien und traumhafte Landschaften in der abgeschottetsten  Gegend Südostasiens.

Unsere 7 tägige Tour führen wir mit unserem Allrad Pajero durch. Selbstverständlich können wir auch diese Erlebnisreise entsprechend Ihren Wünschen und Bedürfnissen variieren.

1.Tag "Willkommen im Goldenen Dreieck"

Wir begrüßen Sie am Flugplatz in Chiang Mai und fahren gemeinsam nach Phrao, wo Sie nach einem hoffentlich gutem Flug, eine erste Thaimassage auf unserer Sala und im Anschluss ein leckeres Willkommensdinner genießen.

Sie übernachten in einem gemütlichen Bungalow unweit unserer Farm inmitten des Goldenen Dreiecks.

2. Tag "Blick nach Burma"

Nach einer erholsamen Nacht starten wir in den frühen Morgenstunden Richtung Norden. Wir passieren die Phrao umschließenden Berge und erreichen nach ca. 2 Stunden den Mae Kok Fluss, ein Nebenfluß des Mae Khong, in Tahton. Hier machen wir eine 1. Rast und nehmen unser Frühstück auf einer Terrasse mit Blick auf den Fluss ein.

Reise Burma, Reise Myanmar

Wenn Sie Lust auf ein erstes kulturelles Highlight haben, besteigen wir den direkt am Ort gelegenen Tahtonberg mit seiner farbenfrohen Tempelanlage. Dieser beeindruckende Tempel, in unterschiedlichen Baustilen wurde bereits vor über 700 Jahren gegründet. Es bietet sich ein grandioser Blick über die Flussebene und die angrenzenden Berge, die die Grenze zu Burma bilden.

Da es jedoch keinen offiziellen Grenzübergang gibt, setzen wir unsere Fahrt fort. Noch einmal müssen wir einen gewaltigen Höhenzug überqueren und gelangen nun auf den letzten Abschnitt von Thailands längster Strasse, die in Mae Sai dem Grenzort zu Myanmar, wie Burma ja seit einigen Jahren heißt, endet.

Wir beziehen Quartier in einer kleinen Bungalowanlage direkt am Genzfluss und genießen den ersten Blick auf Burma und ein gutes Dinner.

3.Tag "Durch den Bambusvorhang"

Während des Frühstücks auf einer in den Fluss gebauten Terrasse, können wir beobachten wie illegale Wanderarbeiter das Wasser durchqueren. Für uns gestaltet sich der Grenzübertritt jedoch etwas anders.

Die Ausreise aus Thailand ist nach wenigen Minuten erledigt, wir überqueren den Grenzfluss und befinden uns augenblicklich in einer anderen Welt. Es beginnt eine Prozedur die wahrscheinlich nur durch die Einreise nach Nordkorea zu toppen ist. Wenn auch die Anzahl der auszustellenden Papiere beängstigend scheint, macht die Freundlichkeit der Beamten das Ganze doch zu einem angenehmen Erlebnis.

Burma trekking, Myanmar trekking

Wenn alles gut geht haben wir nach ca. 2 Stunden unsere provisorischen Pässe, eine Sondergenehmigung für unser Auto, eine Fahrroutengenehmigung, eine Zollbescheinigung, eine Sonderzonenerlaubnis sowie eine beschränkte Aufenthaltsbescheinigung. Bevor es weitergeht müssen noch Kopien all dieser Dokumente in 12facher Ausführung angefertigt und Geld getauscht werden.

Myanmar deutsche Begleitung, Burma deutsche Begleitung

... und schon haben wir den so genannten Bambusvorhang hinter uns und begeben uns auf die mit Hilfe von Drogengeldern asphaltierte Piste, weiter Richtung Norden.

In regelmässigen Abständen befinden sich Kontrollposten und so nimmt unser Stapel Kopien rasch ab - je eine Ausfertigung für die Polizei, die Einwanderungsbehörde, den Zoll und den Geheimdienst, von jedem noch ein Stempel in die Behelfspässe und weiter geht‘s.

Am späten Nachmittag erreichen wir die auf knapp 800m Höhe in einem großen Tal gelegene Hauptstadt des östlichen Shanstaates, Kyaing Tong - gesprochen wird der Name der Stadt: Dschengtung.

Eine Vielzahl verschiedener Ethnien leben in der Region. So werden uns Gon, Lwe, Li, Wah, Lahu, Thai Nay, Shan, Li Shaw, Lisou, Palong und Akha begegnen.

Burma Tour, Myanmar Tour

Um nicht die Militärjunta, in deren Hand sich die großen Hotels befinden zu unterstützen, beziehen wir Zimmer in einem kleinen Gästehaus in einem angenehmen Vorort der Stadt, umgeben von Reisfeldern.

4. Tag "Heißes Bad"

Unsere Stadtbesichtigung beginnen wir mit dem urigen Markt. Hier gibt es nicht nur alles zu kaufen sondern auch alle unterschiedlichen Völker, die die Gegend ringsum besiedeln, bei ihrem geschäftigen Treiben zu beobachten. Die oft bunten Trachten sind zum größten Teil handgewebt und abwechslungsreich bestickt.

Burma Tour, Myanmar Tour

In einer ruhigen Teestube inmitten des Gewimmels tun wir es den burmesischen Männern gleich und genießen einen kräftigen Milchtee.

Im Anschluss an unseren kleinen „Einkaufsbummel“ besichtigen wir die 2 bedeutendsten und prächtigsten Tempel der Stadt, die bereits im 13. Jh. gegründet wurde.

Myanmar deutsche Begleitung, Burma deutsche Begleitung

Am Nachmittag geht es in die idyllische Umgebung der winzigen „Metropole“.

Als Höhepunkt besuchen wir die heißen Quellen, wo wir ein Badehäuschen mieten und ein heißes Bad nehmen können.

Den Abend verbringen wir in einem Restaurant am See, der sich direkt im Stadtzentrum befindet und lauschen von hier den Mönchen, deren Gebete und Gesänge aus dem nahen Tempel durch die laue Abendluft zu uns getragen werden.

5. Tag "Ausflug in die Sonderzone"

Wir verlassen Kyaing Tong Richtung Nordosten, durchqueren das fruchtbare Tal mit seinen unzähligen Reisterrassen und durchfahren ein dschungelbewachsenes Gebirgsmassiv. Wir stoppen in den kleinen Dörfern am Strassenrand und sicher gibt es jede Menge Kinder, die sich an unserem Anblick erfreuen. Touristen sind in dieser Ecke der Welt eine echte Ausnahme.

Am frühen Nachmittag hindert uns ein Schlagbaum an der Weiterfahrt. Hier beginnt die "Sonderzone" Mong Lah, gesprochen Maila, direkt an der chinesischen Grenze. In Yuan entrichten wir die Eintrittsgebühr.

Kontrolliert von einer Paramilitärischen Einheit die 1989 mit der Junta ein Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet hat, wurde Mong Lah zum Las Vegas des Ostens für vergnügungs- und spielsüchtige Chinesen, ausgebaut.

Burma trekking, Myanmar trekking

Das vormals verschlafene Grenznest hat jetzt eine palmengesäumte Allee, mehrere große Casinos und Hotels, einen beeindruckenden, pompösen neuen Tempel, eine Menge moderner Boutiquen und Restaurants. Das Ganze wirkt in den sonst so verlassenen Dschungelbergen wie eine surreale Welt, strahlt aber trotzdem einen gewissen Charme aus und ist ein sehr typisches Beispiel für asiatische Gegensätzlichkeiten.

Reise Burma, Reise Myanma

Bevor wir ein Hotel in zentraler Lage beziehen machen wir einen Abstecher auf den nahe der Stadt gelegenen Tempelberg und bewundern den fast bizarr wirkenden, von Bergen eingerahmten Ort von oben.

Rechts unter uns liegt der Grenzübergang nach China, vor und links  von uns die endlose Weite der burmesischen Berge mit ihren versteckten Feldern voll blühenden Mohns.

Unweit des großen Marktes gibt es am Abend mehrere riesige Grillbuffets. Wir suchen uns die leckersten Spezialitäten aus und lassen diese frisch zubereiten.

6. Tag "Burma Buffet"

Wir besorgen uns die Genehmigung, die Sonderzone wieder verlassen zu dürfen und fahren zurück nach Kyaing Tong, deren umliegenden Berge noch eine Menge sehenswertes zu bieten haben.

Rundreise Burma, Myanmar Rundreise

Auf dem Weg nach Loinwe, das am Ende einer abenteuerlichen "Off Road Piste" liegt, passieren wir mehrere Siedlungen unterschiedlicher Ethnien. Hier oben, auf fast 2000 m, errichteten einst die britischen Kolonialherren ein Ausflugsziel, um während der heißen Jahreszeit die angenehme Kühle und den gigantischen Ausblick zu genießen.

Am Abend erwartet uns in Kyaing Tong ein original „Burma Buffet“.

7. Tag "Zurück nach Siam"

Nachdem wir uns bei der örtlichen Polizeibehörde wieder mit diversen Genehmigungen und entsprechenden Kopien derselben ausgestattet haben, treten wir die Fahrt nach Tachilek an. In dem Marktflecken Mong Hpayak machen wir eine Rast und erleben noch einmal ganz authentisch die Lebensweise der hier ansässigen Menschen.

In Tachilek angekommen besichtigen wir eine Kopie der weltberühmten Ranguner Shwedagon Pagode, die auf einem der bizarren Berge hoch über dem Ort thront.

Das Überqueren der Grenze in Richtung „Siam“ ist entgegen der Einreise eine Leichtigkeit und wir sind schon nach wenigen Minuten zurück im Königreich Thailand, wo wir diesmal über Chiang Rai den Weg zurück nach Chiang Mai antreten.

Am Abend hat uns die „Rose des Nordens“ wieder und es heißt Abschied nehmen.
Sie übernachten in einem netten Hotel und setzen am Folgetag Ihre Reise ohne uns fort.

Burma (Myanmar)

Rundreise Burma, Myanmar Rundreise

Myanmar (früherer Name: Burma/Birma) ist ein Vielvölkerstaat in Südostasien und grenzt an Thailand, Laos, die Volksrepublik China, Indien, Bangladesch und den Golf von Bengalen.

Das Land wird von einem Militärregime regiert. Weite Teile sind nach wie vor für den Tourismus gesperrt. Die touristischen Hauptattraktionen können wir jedoch ohne Bedenken und Probleme bereisen.

  • Burma tour
  • Burma Round trip
  • Myanmar Round trip
  • Myanmar Travel
  • Burma Travel
  • Burma trekking
  • Myanmar trekking
  • Burma English Guide
  • Myanmar English Guide
  • Burma tour, Myanmar Tour

Preis und Leistungen

Der Preis für diese einmalige Abenteuer - Rundreise enthält:

  • Gesamte Tourkosten für 7 Tage Rundreise in einer kleinen Gruppe
  • Transfer von und nach Chiang Mai
  • Sämtliche Übernachtungen
  • Verpflegungskosten einschließlich Getränke
  • Alle Fahr- und Guideleistungen
  • Alle Eintrittsgelder
  • Visakosten Myanmar
  • Unterstützung bei Ihrer Anreise, Flugbuchungen und Folgereise

Somit bieten wir Ihnen
7 Tage "Alles Inklusive"
für nur 890,- Euro

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Abenteuertour handelt. Risiken die sich daraus ergeben sind zwar kalkulierbar,  jedoch nicht auszu-schließen. Wir empfehlen den Abschluss entsprechender Versicherungen. Die Thai Horse Farm kann keinerlei Haftungen übernehmen. Vielen Dank.

Checkliste für Ihre Reise

Für Ihre Reise empfehlen wir Ihnen mitzubringen:

  • Kleinen Tagesrucksack und Ihre Reisetasche oder Koffer
  • Festes Schuhwerk zum Wandern und Laufen (Hauptsache bequem), leichtes langärmeliges Hemd oder Oberteil für den Tag, lange strapazierfähige Trekkinghose oder andere bequeme Hose für den Tag, Fleecejacke oder Pullover (von Oktober bis Februar können die Temperaturen am Morgen sowie nachts in höheren Lagen unter 10 Grad fallen)
  • Hut, Sonnen- und Mückenschutzmittel,Waschzeug und Kosmetikartikel, Badeschuhe sowie Badesachen
  • Reiseapotheke, Fotoapparat, Taschenlampe (ideal Stirnlampe)

Für die Einreise nach Myanmar / Burma brauchen Sie kein Visum. Bei Einreise erhalten Sie eine begrenzte Aufenthaltsgenehmigung die mit einem provisorischen Reisedokument erstellt wird, wofür Sie 2 Passbilder benötigen.

Kontakt
Website by emkay and Alune

20/4 Moo 4 Batum (Ban Ton Kok), 50190 Phrao - Chiang Mai, Thailand | +66 (0)86-919-3846 | info@thaihorsefarm.com