Kontakt

Himalaya Bergpferde

Seit Urzeiten spielen Pferde in den Zivilisationen Asiens eine große Rolle. Über den gesamten Kontinent verteilt kamen sie vor und wurden gezüchtet, gehandelt und auf verschiedenste Weise verwendet. Je nach Region und Nutzungsart, als Transportmittel, militärisch oder landwirtschaftlich, gab es unterschiedlichste Anforderungen. So haben sich in den flachen Regionen größere, in den gebirgigen Gegenden dagegen kleine, robuste Tiere durchgesetzt.

Sowohl durch Völkerwanderungen, Beziehungen der Völker untereinander und natürlich auch durch Handel mit den Pferden kam es zu Vermischungen der Rassen und Zuchten untereinander.

Der Ursprung der Asiatischen- oder auch Himalaya Bergpferde genannten, ausdauernden, sehr trittsicheren, gutmütigen und intelligenten Tiere geht auf die Urpferde der Bergregionen der Mongolei zurück.

Untersuchungen zeigen aber auch Einflüsse aus dem indischen, persischen und arabischen sowie dem kirgisischen Raum.

Ihre Größe variiert zwischen 1,10 m bis knapp 1,50 m. Ihr Aussehen ist sehr verschieden. Farben gibt es alle Varianten und Kombinationen. Bei vielen Tieren findet sich noch heute der so genannte Aalstrich.

Die Pferde sind insgesamt wesentlich ruhiger und widerstands-fähiger als die  meisten ihrer europäischen Verwandten. So gut wie nichts kann sie erschrecken. Sie sind in den Bergen aufgewachsen und kennen hier jeden Pfad, jeden Stein.

Sie sind ein Nomadenleben gewöhnt und von sehr robuster Konstitution. Ihr Kopf ist gut proportioniert, mit ausdrucksvollen, wachen Augen und beweglichen Ohren. Der Hals ist nicht sehr lang, der Widerrist ausgeprägt, die Brust nicht breit, aber stark, der Rücken gerade. Die Kruppe ist meist abschüssig mit gutem Schweifansatz. Die Beine sind kurz aber gut entwickelt, muskulös, trocken und kräftig. Ihre Hufe sind klein, sehr fest und dauerhaft die Haare  kurz, der Schweif und die Mähne dick. Sie sind absolut zuverlässige und genügsame Arbeitspferde.

In Ostasien sind seit Jahrhunderten die Chinesen, die den Handel am stärksten betreibende und kontrollierende Nation. Riesige Karawanen mit mehreren hundert Pferden, mit bis zu 120 kg Waren beladen, durchquerten den gesamten Kontinent und die Kaufleute versorgten selbst die abgelegensten Fürstentümer und Königreiche in den dichten Dschungelgebieten Südostasiens und sorgten somit auch für die Verbreitung dieser beliebten und vielseitig einsetzbaren Pferderasse.

Für eine Vielzahl von Nomadenvölkern wurden die Tiere ebenfalls zu einem unverzichtbaren Begleiter und bis in die heutige Zeit findet man in den Bergen nach wie vor Pferde, die als Lastentiere einen festen Bestandteil im Leben der Menschen einnehmen.

Im Norden Thailands hat sich leider in den vergangenen Jahren eine extreme Modernisierung der Transportmittel vollzogen und so mussten die Tiere vielerorts dem immer beliebter werdenden Moped weichen.

Die Thai Horse Farm trägt durch gezielte Zucht mittlerweile zum Erhalt dieser immer seltener werdenden wunderbaren Pferderasse bei.

Auch für Nichtreiter geeignet

Die Himalaya Bergpferde werden weder im 'englischen' Stil noch 'western' geritten, sondern reagieren auf Stimme durch einfache Kommandos. Zudem sind sie sehr trittsicher, ruhig, ausgeglichen und wenig schreckhaft.

Ca. 70% unserer Gäste in den vergangenen fast 20 Jahren hatten zuvor noch nie auf einem Pferd gesessen und konnten dennoch mehrtätige Reitabenteuer mit diesen kleinen und starken Pferden genießen.

Reitabenteuer

 
Erleben Sie die wunderschöne Berg- und Dschungellandschaft des Sri Lanna Nationalparks im Norden Thailands in einer Reit-Trekking-Tour.

Pferde- und Lagerfeuerromantik, aufregende Berg- und Dschungellandschaften mit faszinierenden Wildnisklängen, entlegene Höhlen und Wasserfälle, unberührte Natur, heiße Quellen zum Gesund-Baden, beeindruckende und fremdartige Lebensweise der Nomadenstämme hautnah und familiär erleben.

Eco Tourismus pur und ein einmaliges Reitabenteuer.

Eco Tourismus pur

Wir folgen strikt den Prinzipien eines ökologischen und sozialverträglichen Tourismus.

Der Schutz der Dschungelwälder und der Erhalt der ursprünglichen Lebensweise der Bergstämme liegt uns so am Herzen, dass diese Ziele zum eigentlichen Zweck der THAI HORSE FARM wurden.

Kontakt
Website by emkay and Alune

20/4 Moo 4 Batum (Ban Ton Kok), 50190 Phrao - Chiang Mai, Thailand | +66 (0)86-919-3846 | info@thaihorsefarm.com